17 Schulen erhielten eine Sterneauszeichnung für ihre erfolgreiche Teilnahme an „Schule auf Esskurs“

Der niedersächsische Landwirtschaftsminister gratulierte als Förderer der Maßnahme „Schule auf EssKurs“ den Schuldelegationen für ihr Engagement. In seinem Grußwort wies Gert Lindemann auf die wachsende Bedeutung hin, die eine ausgewogene Ernährung in Schulen bei einem immer länger werdenden Schultag einnimmt. Olaf Weinel dankte dem Minister für die langjährige Unterstützung der Ernährungsaufklärung. Beide Redner waren sich einig, dass zahlreiche Schulen im Land bereits von diesem Angebot profitiert haben. Weinel zeigte sich zudem beeindruckt von der guten Zusammenarbeit der Akteure. „Mit Ideenreichtum und Beharrlichkeit haben sich alle Beteiligten für eine gute und ausgewogene Verpflegung stark gemacht, manche Ziele brauchen Zeit“.Die Ernährungsexpertinnen der Verbraucherzentrale hatten die Schulen während ihrer neunmonatigen Umsetzungsphase fachlich begleitet. Bei der Veranstaltung gaben sie einen Einblick in das vielfältige Engagement der EssKurs-Beteiligten und wie sich die Verpflegungssituation an ihren Schulen in punkto Qualität, Marketing und Organisation verbessert hat. Wie es gelingt, ein gutes Essensangebot in Schulen bereitzustellen und gleichzeitig den Geschmack der Schüler zu treffen, zeigten anschaulich die Küchenexperten von Pro Beruf. Nachwuchsakrobaten vom Zirkus Salto bereicherten die Veranstaltung.

Die nächste Runde von „Schule auf EssKurs“ startet nach den Sommerferien. Alle niedersächsischen Schulen können sich noch bis zum 27.07.2012 dafür bewerben.Hintergrundinfos und Bewerbungsunterlagen gibt es hier.

Liste der prämierten Schulen 2012

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.