Schulmilch unterstützt Kinderschutzbund

Mit 5.000 Euro aus ihrem Werbebudget fördert die Landliebe Schulmilch erstmals drei ausgewählte Projekte des Deutschen Kinderschutzbundes e.V.

2.500 Euro gehen an die Fahrradwerkstatt der Albert-Einstein-Schule in Rösrath. 1.250 Euro erhält einedie Spätbetreuung des Kinderschutzbundes Fulda (Hessen) in einer Schule mit sehr hohem Migrationsanteil. Mit dem gleichen Betrag unterstützt man auch Ferienreisen des Berliner Kinderschutzbundes. „Es gibt in Deutschland viele vorbildliche Initiativen, die sich für Schülerinnen und Schüler engagieren“ erklärt Gabriele Johag, Leiterin Schulmilch bei FrieslandCampina Germany in Köln, „Mit unserer Förderung möchten wir die Aufmerksamkeit auf drei Projekte lenken, die sich besonders zur Nachahmung empfehlen. Wir freuen uns, somit die wichtige Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. unterstützen zu können.“

www.netzwerk-schulmilch.de

Foto: Stephan Robertz für Netzwerk-Schulmilch