Spatenstich für Schulmensa im Juni

Noch rücken die 350 Schülerinnen und Schüler der städtische Gesamtschule Münster-Mitte in ihren Mittagspausen im Speiseraum der ehemaligen Überwasserschule zusammen. Mehr Platz für ihre Verpflegung wird es im Sommer 2016 geben, wenn die neue Mensa die Gesamtschüler beköstigen wird. Der Bauantrag für den Neubau ist eingereicht, die Ausschreibung für die Rohbauarbeiten läuft. Mit Beginn der Sommerferien will die Stadt den ersten Spatenstich setzen. 

Seit drei Jahren ist die Gesamtschule Münster-Mitte am Start, jährlich nimmt sie in ihren Eingangsklassen 115 Schüler auf. Im gleichen Maß wächst ihr Raumbedarf am Standort der auslaufenden Paul-Gerhardt-Realschule und der ehemaligen VHS-Überwasser. Gut 17 Millionen Euro investiert die Stadt in zwei neue Schulbauten, die sich um die alten Gebäudeensembles im Kuhviertel gruppieren. Gebaut wird nach Plänen der Architekten Bleckmann und Krys unter Federführung des Amtes für Immobilienmanagement. Parallel zum Mensa-Bau gehen auch die Planungen für den zweiten Schulbaukörper voran.

Quelle: Stadt Münster, Presse- und Informationsamt, 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.