Veggie auf dem Vormarsch?

Veggie-Ernährung soll mitten in unserer Gesellschaft angekommen sein, so jüngst eine Information von HelloFresch: „Die Gruppe der Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, ist innerhalb weniger Jahre rasant gewachsen: Einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zufolge stieg die Zahl der Vegetarier:innen im Vergleich zu 2016 um fast ein Viertel (23 Prozent, von 5,2 auf 6,5 Millionen)1 Die Zahl der Veganer:innen stieg in diesem Zeitraum sogar um 41 Prozent auf 1,1 Millionen Menschen. Dazu kommt eine große Zahl an sogenannten Flexitarier:innen: Rund 30 Prozent der Teilnehmenden einer Umfrage im Auftrag von Veganz gaben an, ihren Fleischkonsum bewusst gesenkt zu haben – sei es aus ökologisch nachhaltigen Gründen oder zugunsten des Tierwohls2 : Durch eine fleischlose Ernährung lassen sich im Vergleich zu einer fleischhaltigen rund 34 Prozent CO2-Emissionen einsparen, durch den kompletten Verzicht auf tierische Produkte etwa 47 Prozent.3.“

Quelle: Studie von HelloFresh

————————————————-

1IfD Allensbach-Umfrage mit mind. 23.000 teilnehmenden Personen ab 14 Jahren; hochgerechnet auf 70 Mio. Menschen.
https://de.statista.com/infografik/24000/anzahl-der-vegetarier-und-veganer-in-deutschland/
2Veganz-Ernährungsstudie mit 2.600 Teilnehmenden aus 7 europäischen Ländern, https://veganz.de/blog/veganzernaehrungsstudie-2020/
3 Deutschlandfunk, „Veganes Leben als CO2-Spartipp“ vom 20.8.2019, https://www.deutschlandfunk.de/klima-serie-dereigene-beitrag-veganes-leben-als-co2.697.de.html?dram:article_id=456541


.