Swedish School Meals Safari

Nun ist sie da, die englische Ausgabe des Buches von Annika Unt Widell – Herausgeberin des Buches „Skolmatssafari“ – der Frau, die die Schwedische Schulverpflegung besser kennt als kaum ein anderer. Die englische Version des Buches ist eine Übersetzung des schwedischen Originals, das vor allem als  Handreichung für Köche und  politische Entscheidungsträger in Schweden produziert wurde, die sich mit der Schulverpflegung professionell beschäftigen. Annika Unt Widell ist die Sprecherin von der Interessenorganisation „Skolmatens vänner”, Freunde des Schulessens  und erstellt  z.B. jährliche Studien  über die Schulverpflegung in Schweden. Annika Unt Widell ist auch ein Mitglied der Beratergruppe für Eskil Erlandsson, dem Minister für ländliche Angelegenheiten in Schweden.Was in den Schulen Schwedens serviert wird und wie viel die Mahlzeit kosten darf, entscheiden dort die jeweiligen Gemeinden. Das tägliche Mittagessen in der Schule ist gesetzlich verankert und muss bis zur neunten Klasse kostenlos angeboten werden.  Seit den dreißiger Jahren verfährt man nach diesem Gratis-Prinzip, um eine Chancengleichheit aller Schulkinder in Bezug auf eine richtige Ernährung zu garantieren. Niemand soll benachteiligt sein, weil die Eltern voll berufstätig sind oder daheim gespart werden muss – so der gesellschaftliche Grundgedanke. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise  durch Schweden und er besucht 21 verschiedene Schule-Restaurants, von Malmö im Süden bis nach Kiruna im Norden. Jede Schule wird mit einem ihrer Lieblings-Rezepte – die mit regional angebauten frischen Zutaten hergestellt werden –  vorgestellt.

3 Gedanken zu „Swedish School Meals Safari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.