Schulessen muss ein Kinderrecht werden

Der 20. November ist der Internationale Tag der Kinderrechte – der Tag, an dem 1989 die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet wurde. Sie sichert jedem Kind – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion oder sozialem Status – universelle Rechte zu. Die Ernährung und der Kampf gegen Hunger gehört dazu.

Das DNSV hat deshalb eine Petition imitiert, damit das Schulessen zum Kindergrundrecht gemacht wird. Mit der Petition wird ein Bundesgesetz gefordert, welches eine kostenfreie, tägliche, warme Mahlzeit für alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland regelt. Das Schulessen soll ein Kindergrundrecht sein.

Zeichnen Sie auch hier: https://chng.it/YZNNhQwy7d

Über 25.000 haben schon unterschrieben.  Weiter so, für die Sache der Schülerinnen und Schüler! Unser nächstes Ziel: 35.000 Unterschriften.