Debatte um zukünftiges Schulessen in Berlin

Vielerorts ist die Situation in den Essensräumen „problematisch“ . Der Senat prüfe noch, wie viele Schüler in Zukunft zum Mittagessen in die Mensa gehen. Auf Bezirksebene soll zunächst der Bedarf pro Schule ermittelt werden, wie aus einer Antwort der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie auf eine schriftliche Anfrage der Linken-Abgeordnete Regina Kittler hervorgeht. Die Bildungsgewerkschaft GEW in Berlin rechnete zuletzt mit 9000 zusätzlichen Essenteilnehmer. Sie forderte deshalb, personelle und räumliche Voraussetzungen für die steigende Nachfrage zu schaffen.