Mehr Bio im Berliner Schulessen

Derzeit liegt der Bio-Anteil bei 15 Prozent. Im kommenden Jahr soll er auf 30 Prozent steigen, im Jahr darauf auf 40 Prozent. 2023 soll dann die Hälfte der Mahlzeiten aus Bio-Lebensmitteln bestehen. Laut Senatsverwaltung werde so die Qualität des Schulessens angeblich erhöht. Mit der Finanzverwaltung habe man sich darauf geeinigt, dafür auch mehr Geld auszugeben. Dafür bringe das Land bis 2023 mehr als 56 Millionen Euro zusätzlich auf. Der höhere Bioanteil ist zentraler Punkt der neuen Musterausschreibung für die Schulverpflegung in Berlin, sie befindee sich nach Angaben der Senatsverwaltung derzeit in der Endabstimmung.