„Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule“ auf der BioFach

Erfahrungen mit „Veggie-Tagen“, Tipps für die vegetarische Speiseplanung und attraktive Rezeptideen – all dies erwartet die Teilnehmer einer Veranstaltung von „Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule“. Damit greift die Kampagne den aktuellen Trend hin zu einer vegetarischen Ernährung auf. Die Infoveranstaltung findet im Rahmen des Gastro-Forums der BioFach am Donnerstag, den 14.2.2013 (Uhrzeit: 14 – 14:45 Uhr) im Raum „Krakau“ des CNN Ost statt.

Einführend wird Anke Brückmann von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung das Projekt „Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule“ vorstellen und aktuelle Ernährungstrends skizzieren. Dazu zählt insbesondere das wachsende Bedürfnis, sich fleischreduziert und ökologisch zu ernähren. Doch das Zubereiten vegetarischer Gerichte will gelernt sein; vielfach fehlt auch professionellen Anbietern das erforderliche Erfahrungswissen. Als ersten Einstieg bieten sich so genannte Veggie-Tage an, die vielerorts immer mehr Zuspruch erfahren. Anhand des Projektes „Veggietag – bunt.bio.lecker“, wird daher Eberhard Röhrig – van der Meer vom Umweltzentrum Hannover e.V. erläutern, wie Küchen der Einstieg in die vegetarische Ernährung gelingen kann. Das Umweltzentrum koordiniert das Projekt, das mit vielerlei Ideen und pädagogischen Zusatzangeboten vegetarische Aktionstage an Schulen, aber auch in der Gastronomie und in Kantinen in Hannover initiiert und koordiniert hat. Wie man Speisepläne anpassen und Schüler für ein Essen ohne Fleisch gewinnen kann – darüber wird Iris Lange vom Ökomarkt e.V. berichten, der das Projekt „Zukunftsfähig essen – Hamburg schaut über den Tellerrand“ betreut. Das Hamburger Projekt ist anerkannt als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, in deren Rahmen 2012 das Thema Ernährung im Fokus stand. Abschließend wird Majoori Buchhalter, Geschäftsführerin der BioGourmetClub Kochschule & Event GmbH in Köln und zugleich Mitglied der Kochvereinigung der BIOSpitzenköche, aufzeigen, wie man nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder mit einer attraktiven vegetarischen Küche ansprechen kann. Ihr profundes Wissen über den Zusammenhang von Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden lässt sie in ihre Kurse und Fortbildungen einfließen, die sie für Profis und Laien in ihrer Kochschule anbietet. Rezeptideen aus erster Hand und kleine Kostproben runden ihre Präsentation ab.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Caterer, Schulen, Anbieter von vegetarischen Großverbraucher-Produkten, Bio-Großhändler, Landwirte mit Direktvermarktung, Schulträger, Wissenschaftler/ Projektnehmer anderer Projekte zur Außer-Haus-Verpflegung sowie Multiplikatoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.