Botschafters Worte aus dem Spreewald

„Ich unterstütze das DNSV, weil unsere Kinder die Köche von morgen sind“, so die Position vom Spreewaldkoch Peter Franke. Das DNSV befragte ihn zu seiner Position zum Thema Schulverpflegung. Frage: Wie ist ihre Position zum Thema Schulverpflegung?

Peter Franke: Eigentlich sehr gut – da vollzieht sich eine Zeitreise nach Bad Lausick zu meiner Schulküche – Saure Eier / Jägerschnitzel / Makkaroni / Eintöpfe / Krautgulasch…. Nachschlag … Kompott… Rohkostsalate alles einfach lecker. Es wurde vor Ort gekocht und es is(s)t mir unvergessen gut in Erinnerung. Nicht zu vergessen das anstehen auf Nachschlag. Danke liebe Küchenfrauen. Bei meinen  3 Kindern Sacha, Jörg, Susann war Schulverpflegung gut. Bei den Pausenbroten von Mutter bin ich ehrlich – da habe ich mit Schulfreunden schon mal getauscht die „Bemme“. Meine Kinder bekamen Pausenbrote und Obst mit. Schulverpflegung lernte ich in letzten Jahren als Eurotoque Chefkoch kennen durch den Geschmacksunterricht in Schulen. Da wurde Essen angeliefert und ausgegeben….ja einfach zeitlos überall das gleiche…

Frage: Was liegt Ihnen dabei persönlich – am meisten am Herzen?

Antwort Peter Franke: Da habe ich eine Erfahrung die es lohnt weiter zugeben. Als ich vor Jahren mit 52 Schülern der Ehm Welk Oberschule in Lübbenau ein gemeinsames Kochbuch mit Ihnen verfasste und was ein Renner wurde – hatten die Schüler eine Firma gegründet – welche Frühstück / Mittag / Vesper in der Schule anbot – was Sie selber hergestellt hatten! Es ging wie „warme Semmeln“ die Post ab! Für mich ist wichtig Einbeziehung der Schüler!!! Ich habe noch eine Erfahrung durch die Durchführung von Kochcamps  mit  Steenbeck Gymnasium in Cottbus – Elite Gymnasium Naturwissenschaften – Lehrfach Kulinarische Physik. Einbeziehung aller Sinne in Schulverpflegung das Konzept von Morgen!!! Für mich ich wichtig Einbeziehung Eltern und Schüler !!!

Frage: Haben Sie selbst Kinder?

Antwort Peter Franke: Ja  3 davon 2 Köche!!!

Frage: Wie gehen Sie in Ihrer Familie mit dem Thema Ernährungsbildung und Erziehung um?

Antwort Peter Franke: Da gibt es viele Motive und Ansätze Grundlage haben meine Mutter und mein Vater gelegt und gelebt und diese habe ich meinen Kindern weitergeben und gebe dies auch in meinen Werkstätten weiter. Es ist ganz einfach –heute noch einfach vorleben – mein Leben ist geprägt durch gemachte Erfahrungen. Im virtualisierten Leben gehen wir zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung über und haben Freude und Spaß dabei beim Einkaufen, aber auch  säen , ernten… beim Kochen und das schöne dabei wir sprechen miteinander und nicht der Fernseher, Mikrowelle ….ist es nicht schön am Tisch „ das haben wir gekocht…“Ich will keine akademische Diskussion.

Danke Peter Franke für die Antworten.

Spreewälder Landgasthof & Hotel „Zum Stern“ WerbenDSCF0342 210x300 Spreewaldkoch Peter Franke
Inhaber Familie Schlodder-Franke
Burger Straße 1
03096 Werben / Spreewald
Tel.: (03 56 03) 66-0
Fax: (03 56 03) 66-199

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.